Gesamtkosten: 3900,00 €
monatlich: 325,00 €
Dauer: 1 Jahr

Jetzt anmelden!

Die Berufsausbildung Kosmetik und Wellness richtet sich an Interessentinnen, die ein Gefühl für Ästhetik und Stil besitzen und Freude am Umgang mit Menschen haben und in einer zukunftsorientierten Berufsbranche arbeiten möchten.

Ziel

Abschluss als staatlich geprüfte Kosmetiker/in.
Vermittlung von allgemeinbildenden Kenntnissen und berufsbezogenen Kenntnissen in Fachtheorie und Fachpraxis aus dem Bereich Kosmetik und Wellness.

Ausbildungsstruktur

Gesamtdauer: 1 Jahr (Vollzeit)
Gesamtstunden:1360 Stunden
Allgemeinbildung: 240 Stunden
Berufsbezogener Lernbereich: 1120 Stunden

Ausbildung

Allgemeinbildender Lernbereich/Berufsübergreifender Lernbereich (240 Stunden)
Berufsbezogener Lernbereich Kosmetik und Wellness (1120 Stunden)
Fachtheorie (680 Stunden)
Fachpraxis (440 Stunden)

Kursgröße

25 Teilnehmer/innen

Kursdaten

Kursbeginn: August
Ferien: Hessische Schulferien

Unterrichtszeiten

Montag; Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag
08.15 – 09.45 Uhr
10.00 – 11.30 Uhr
12.00 – 13.30 Uhr
13.35 – 14.20 Uhr

Voraussetzungen

Hauptschulabschluss (9-jährig)
gesundheitliche Eignung (ärztliches Attest, Original)
persönliche Eignung (Führungszeugnis, Original)

Gebühren

Schulgeld: 3900,00 €
monatlich: 325,00 €

einmalige Kosten

Aufnahmegebühr und Versicherung: 90,00 €
Prüfungsgebühr: 160,00 €
(Im Schulgeld sind alle Unterrichtsmaterialien für den Theorieunterricht und den fachpraktischen Unterricht enthalten. Das Grundsortiment zum persönlichen Arbeiten (Handtücher, Spannlaken, weiße Arbeitskleidung muss auf eigene Kosten angeschafft werden)

Prüfung

Staatliches Examen

  • schriftliche Prüfung
  • praktische Prüfung
  • mündliche Prüfung

Abschluss: staatlich geprüfte Kosmetikerin/ staatlich geprüfter Kosmetiker
(Zeugnis und Diplom des Landes Hessen)

Service

Kostenfreier Zugang zum Internet, Lernberatung

Bewerbung

  • formloses Bewerbungsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf mit 1 Lichtbild
  • Geburtsurkunde (öffentlich beglaubigt)
  • Heiratsurkunde  (öffentlich beglaubigt)
  • ärztliches Attest (Original, nicht älter als  3 Monate!)
  • polizeiliches Führungszeugnis (Original, bei der Gemeinde bzw. im Rathaus beantragen, nicht älter als 3 Monate!)
  • Kopie des Schulabschlusses (öffentlich beglaubigte Zeugniskopie)

Bei Aussiedler/innen und Ausländer/innen

Print Friendly, PDF & Email