LEHRERFORTBILDUNG

Zusatzqualifizierung Deutsch als Zweitsprache

Lehrerfortbildung Unterrichts-Szene

Zusatzqualifizierung für Lehrkräfte im Bereich Deutsch als Zweitsprache (DaZ) in der Erwachsenenbildung

Das DIALOG-Bildungsinstitut Kassel ist seit 2006 ein vom BAMF akkreditierter Träger für Zusatzqualifizierungen im Bereich Deutsch als Zweitsprache (DaZ).

Aufgrund der fortgeschrittenen fachlichen Standards im Sprach- und Fortbildungsbereich wurde die Konzeption inhaltlich und strukturell 2020 neu konzipiert. Die neue Zusatzqualifizierung ist kompetenzorientiert und modular aufgebaut.

Aufbau der kompetenzorientierten Konzeption (140 UE)
  • 5 Pflichtmodule
  • 4 Wahlpflichtmodule mit Glossar (2 davon müssen besucht werden)
  • Reflexionsbogen zur Selbsteinschätzung
  • 5 Portfolioaufgaben als Nachweis der erfolgreichen Teilnahme

Die Wahlpflichtmodule können auch von bereits zugelassenen Lehrkräften nach §15 Abs. 1 und §15 Abs. 2 IntV zu Auffrischungs- und Fortbildungszwecken besucht werden.

Weitere Informationen »

  • Modul 1: Spracherwerb und Mehrsprachigkeit im Erwachsenenalter  (14 UE)
  • Modul 2: Migration, Integration, Interkulturalität (14 UE)
  • Modul 3: Didaktik und Methodik im DaZ-Unterricht (26 UE)
  • Modul 4: Unterrichtsplanung und Unterrichtsdurchführung (38 UE)
  • Modul 5: Lehreraufgaben, -rollen und lehrerprofessionelles Handeln in Integrationskursen (16 UE)
  • Modul 1: Linguistische Kompetenz (16 UE)
  • Modul 2: Testen, Prüfen, Evaluieren (16 UE)
  • Modul 3: Umgang mit besonderem Förderbedarf (16 UE)
  • Modul 4: Medienkompetenz (16 UE)

Zwei ausgewählte Wahlpflichtmodule können vor oder auch nach den Pflichtmodulen besucht werden. Sie können auch von bereits zugelassenen Lehrkräften nach §15 Abs. 1 und §15 Abs. 2 IntV zu Auffrischungs- und Fortbildungszwecken besucht werden.

85% aktive Teilnahme an der ZQ BSK müssen nachgewiesen werden.

Download/
Links

Terminüberblick
Anmeldevertrag
Zulassungskriterien Lehrkräfte Integrationskurse
Antrag auf Zulassung als Lehrkraft in Integrationskursen
Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)" wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.
In Kooperation mit: