SPRACHSCHULE

Integrationskurse

Drei Schülerinnen in der Pause

Integrationskurse bestehen aus zwei Teilen (Sprachkurs und Orientierungskurs).

Ein Einstufungstest dient dazu, das richtige Niveau zu ermitteln.

Inhalte und Abschluss

Der Sprachkurs dient der erfolgreichen Vermittlung ausreichender deutscher Sprachkenntnisse im Sinne der gesetzlich formulierten Integrationsziele und führt über Basis- und Aufbausprachkurs zum Niveau B1, das auf der Skala des GER als erste Stufe der selbstständigen Sprachverwendung beschrieben ist. Er endet mit dem skalierten Sprachtest Deutsch-Test für Zuwanderer (dtz).

Der Orientierungskurs dient der erfolgreichen Vermittlung von Kenntnissen der Rechtsordnung, der Kultur und der Geschichte Deutschlands, insbesondere auch der Werte des demokratischen Staatswesens der Bundesrepublik Deutschland und der Prinzipien der Rechtsstaatlichkeit, Gleichberechtigung, Toleranz und Religionsfreiheit. Dies soll das Zurechtfinden in der Gesellschaft und den positiven Umgang mit der neuen Lebenswirklichkeit fördern. Er endet mit dem Test Orientierungskurs.

Wenn Sie mit der Sprachprüfung ausreichend Deutschkenntnisse auf dem Niveau B1 nachweisen und den Test Orientierungskurs bestehen, erhalten Sie vom BAMF das Zertifikat Integrationskurs.

Die Integrationskurse finden in Präsenz an 5 Tagen pro Woche statt. Anmeldungen werden persönlich entgegen genommen.
Den Unterricht erteilen fachlich und päda­gogisch qualifi­zierte Sprachlehrkräfte mit langjähriger Erfahrung, die vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) anerkannt sind.

Spezielle Integrationskurse

900 Unterrichtsstunden + Orientierungskurs

Nicht nur in der deutschen Bevölkerung, sondern auch bei Zugewanderten gibt es Menschen, die nicht ausreichend lesen und schreiben können. Viele von ihnen müssen eine zusätzliche Hürde bewältigen: Sie sollen nicht nur Deutsch sprechen, sondern gleichzeitig in lateinischer Schrift lesen und schreiben lernen. Die Alphabetisierungskurse helfen diesen Menschen dabei.  Die Alphabetisierungskurse umfassen 900-1200 Unterrichtsstunden.

Weitere Informationen »

900 Unterrichtsstunden + Orientierungskurs

Der Integrationskurs für Zweitschriftlernende (Zweitschriftlernerkurs) richtet sich an Migrantinnen und Migranten, die in einem nicht-lateinischen Schriftsystem Schreiben und Lesen gelernt haben. Das lateinische Alphabet müssen sie nun als weiteres Schriftsystem erwerben, um die deutsche Sprache erfolgreich erlernen zu können.

Weitere Informationen »

Der Frauenintegrationskurs ist ein Angebot nur für Frauen. Er richtet sich an Frauen, die
  • zusammen mit anderen Frauen Deutsch lernen wollen,
  • Kinder erziehen,
  • bisher keinen Deutschkurs besuchen konnten oder wegen familiärer Verpflichtungen selten am Unterricht teilnehmen konnten.

Weitere Informationen »

Zielgruppe sind junge Väter und Mütter, die sich sprachlich für das Leben in Deutschland vorbereiten wollen. Es werden elternspezifische Themen und Interessenbereiche wie Kindergärten in Deutschland, das deutsche Bildungssystem, die Mitverantwortung der Eltern bei der schulischen und beruflichen Entwicklung der Kinder sprachlich erarbeitet und diskutiert. Dabei werden Erfahrungen aus den Heimatländern aufgegriffen und diskutiert.

Weitere Informationen »

Dieser spezielle Integrationskurs richtet sich an Jugendliche, die das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und nicht mehr schulpflichtig sind. Der Sprachunterricht wird mit Themen aus Ausbildung und Beruf eng verknüpft. Dabei spielen Informationen über das deutsche Bildungssystem, den Ausbildungs- und Stellenmarkt, über Berufsprofile, allgemeine Arbeitsbedingungen und Bewerbungstraining. Der Umgang mit modernen Medien (EDV) wird trainiert. Betriebsbesichtigungen und Praxiserprobungen dienen der beruflichen Orientierung und Berufswegplanung.

Weitere Informationen »

Download

Kurstermine
Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)" wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.
In Kooperation mit: